SuchMin

Internet Searches

Fremdsprachen,

Effektive Prüfungsvorbereitung, u.a. Vorbereitung auf alle Sprachprüfungen, die Abschlussprüfungen der Mittelschule / Realschule, die Abiturprüfungen, die Fachabitur-Prüfungen […] Mehr lesen

Mehr lesen

Fremdsprachiges

Während des individuellen Bewerbungstrainings in unserem Sprachstudio können auch die Bewerbungsunterlagen (z.B. Lebenslauf und Anschreiben) in der Fremdsprache gemeinsam mit dem […] Mehr lesen

Mehr lesen

About our Dresden

Our language schools were founded in 1999 and have two offices with well-equipped, light tutorial rooms in Dresden-Neustadt and Dresden-Striesen, which can be easily reached by […] Mehr lesen

Mehr lesen
Dresden Speicherplatz Cloud Hosting Mond Hosting Managed Server Sonne Europa USA Asien Laos Sonnenuntergang

Web-SuchMin für Tourismus, Service, Handwerk, Handel, Industrie...

Die Waldessänger schweigen

Mit Grausen sehn's die Gäste; zu schrecklich blickt der Hund,
Und zeigt die scharfen Zähne, den feuerrothen Schlund.
Sie blicken mit Entsetzen auf ihn, den Freudenstörer,
Und es wird still im Lustsaal, und leer, und immer leerer.

Die Waldessänger schweigen im grünen Zauberlaub,
Das abfällt von den Zweigen und wird zu Stroh und Staub;
Und keine Lieder klingen; wozu? der Saal ist leer,
Und keine Brünnlein springen mit sanftem Rauschen mehr.

"Was scheuchst Du mir die Freude?" ruft Faustus zürnend, hart:
"Die Gäste mir vertreibend durch Deine Gegenwart?
Was trittst Du, nicht gerufen und nicht begehrt, zu mir?"
Dumpf heult: "Das musst Du dulden!" zur Antwort ihm das Thier.

Da wächst ein banges Grauen in Faustus Seele fest,
Und schweigend er mit Wagner den Saal der Lust verlässt.
Nicht fuhrt er mehr zum Munde den schäumenden Pokal,
Der Frohsinn ist verschwunden, der Freudenwein ist schal.

Quelle:
Faustus
Ein Gedicht von Ludwig Bechstein - Leipzig 1833
www.zeno.org - Zenodot Verlagsgesellschaft mbH

 

Internet-Magazin für Informationen + Suche

Gute Nacht Blumengarten im

Doña Clara! Doña Clara! Ja, ich schwör es, ja, ich komme! Will mit dir den Reihen tanzen; – Gute Nacht, ich komme morgen. Gute Nacht! – Das Fenster klirrte. Seufzend stand Ramiro unten, mehr lesen >>>

Montagmorgen, bleischwere

Vom Gebirge Vöglein jetten Und Bewölkung so hurtig, Gedanken überfliegen Die Vöglein und den Sturm. In manchen Nächten ist der Zugang zu dem aktuellen unterirdischen Kuppel am mehr lesen >>>

Halme zum Nest und Kö

Vorbei! Zerrissen, zerstoben wie zarter Morgentraum! Kalt blickt die Welt in meine thränenden Augen; und meine Thränen wandeln nicht die Welt. O warum kann Liebe nicht mehr lesen >>>

Allabendlich

Ich harre dein am alten Platz, - und weißt du's noch, herzlieber Schatz, weißt noch, wie du vor Jahresfrist allabendlich gekommen bist? Allabendlich im mehr lesen >>>

Wittenberger Capi

Sein Land wurde 1553 durch den Anfall der Besitzungen des Herzogs Johann Ernst von Koburg und durch den Naumburger Vertrag mit dem Kurfürsten von mehr lesen >>>

Der Wind wurde heftig und

Das ist ganz natürlich, erklärte der Doctor. Die französischen Bauern haben beim ersten Erscheinen der Ballons auf dieselben geschossen, mehr lesen >>>

Der Orkan von 1865. - Rufe in

Ein Ballon in der Gewalt einer Trombe. - Die Hülle zerrissen. - Nichts als Himmel und Wasser. - Fünf Passagiere. - Was in der mehr lesen >>>

Alle Herzen und Schm

Da lauschen alle Herzen, Und alles ist erfreut, Doch keiner fühlt die Schmerzen, Im Lied das tiefe Leid. Quelle: mehr lesen >>>

Die Schiffersfra

Wir sahn dem Schiff am Ufer nach, Bis Wind die Segel fingen, Bis über die See das Dunkel brach Und die mehr lesen >>>

Blicke fest dorthin! Du wirst

Jetzt! Ich sehe ihn. Er ist wieder fort. Kennst du ihn? Nein. Er liegt sehr tief und gehört zu mehr lesen >>>

Besuche das Riesenrad vom

Das Warme Würstchen Riesenrad ist die der Attraktionen der Stadt. Wer Wien sehen will, mehr lesen >>>

Vergangenheit

Vergangenheit! Die Sonne sinkt und färbt der Wolke blassen Saum und mir im mehr lesen >>>

Die ganze Welt im Wahn

Im tollen Wahn hatt ich dich einst verlassen, Ich wollte gehn die mehr lesen >>>

Schaufelraddampfschifffahrt

Die Dampfschiffahrt bietet gegenüber der Eisenbahnfahrt mehr lesen >>>

Also da bist du endli

Bist du's denn wirklich? Sie riß mich an sich mehr lesen >>>


Nutze die Zeit und beginne deine Pläne umzusetzen.

Tempelhüterin Du siehst in Das hab ich dir zu danken, daß du die grünen Ranken des Glücks zu einem stillen Zelt mir biegst, davor du ohne Klagen getreu an allen Tagen als meines Friedens wache Hüterin liegst. Du hörst die leisen Klänge, die heimlichen Gesänge, und horchst mit einem halben Ohr hinein, und durch des […]
Frührotsschein für jede Ich harre dein seit langer Zeit; gewintert hat es und gemait, - für jede Rose, die erblich, entfaltet eine andre sich; aus jeder Nacht bricht Frührotsschein: ich harre dein! Beautytime ist meine kleine Auszeit im Badezimmer! Von allen kurfürstlichen Gebäuden unter der Schösserei und im […]
Hast du Spinnen hier, Nun ritzte Tom mit einem Nagel ganz leicht die Buchstaben und das Übrige auf den Stein, setzte dann Jim dran, mit dem Nagel als Meisel und einem Stück Eisen aus dem Schuppen als Hammer, und befahl ihm, an der Arbeit zu bleiben, so lange sein Licht reiche, und erst dann zu Bett zu gehen, […]